Kultur-Events im 2019


Jens Kommnick - "redwood" ; 4.4.2019

Jens Kommnick ist Musiker, Arrangeur, Komponist, Produzent sowie freier Fachautor und spielt seit 35 Jahren akustische Gitarre. Er gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse  aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigrane Gitarrenklänge einfließen zu lassen. Sein Debut-Album „Siúnta“ (© 2008) wurde international mit überragenden Kritiken bedacht, und Radiostationen im In- und Ausland spielen seine Musik. Seine Zusammenarbeit mit Reinhard Mey machte ihn zusätzlich populär und sein bei der EMI erschienenes Soloalbum „Kommnick spielt Mey“ (© 2011) erhielt glänzende Rezensionen. 2012 wurde er – als erster und einziger Deutscher in der Geschichte – mit seiner Gitarre „All Ireland Champion“, und dies gleich doppelt: sowohl als Solist als auch als Begleiter. Auch sein brandneues Album „redwood“ (© 2015) hat bereits begeisterte Reaktionen im  In- und Ausland hervorgerufen, darunter den so begehrten „Preis der deutschen Schallplattenkritik“! Seine zudem angenehme Bühnenausstrahlung und humorvolle Präsentation machen seine Konzerte zu einem besonderen
Vergnügen.


Vernissage von Dr. Marianne Karpenstein-Machan - "Sehnsucht nach Meer" ; 5.4.2019

"Sehnsucht nac Meer" heißt die Bilderausstellung der Malerin aus Staufenberg, die mit einem Sektempfang eröffnet wird.

"Als Binnenländerin zog es mich schon immer ans Meer. Seit mehr als 20 Jahren segeln mein Mann und ich auf der Ostsee. Die Farben des Meeres, die Schiffe, die Küstenlandschaften und Pflanzen sind mir vom Wasser und vom Land aus vertraut. Die Acrylmalerei entdeckte ich erst später als künstlerische Ausdrucksform. Ältere Werke sind in Aquarell, Öl und Tusche entstanden. Ich versuche meine Erfahrungen und Erlebnisse als Seglerin in meine Bilder einfließen zu lassen. Das macht sie besonders, denn welcher Maler/Malerin lebt schon mehrere Wochen im Jahr auf einem Boot und sieht Wellen und Küste vom Meer aus?"  (Siehe auch Kunst-Galerie)
Kein Eintritt


Rundgang - „Frühlingserwachen mit jungem Gemüse“ ; 7.4.2019

Zum Start der Gartensaison führt Agraringenieurin und Gärtnerin Catherina Merx im Lehr- und Lerngarten am Tropengewächshaus der Universität Kasselzu den Beeten mit Frühlingskräutern wie Guter Heinrich und Winterheckenzwiebel. Sie zeigt Gemüse, die im Frühling schon zu ernten sind. Darunter sind typische Kulturen wie verschiedene Salate, aber auch Unbekanntes wie Gartenampfer.

Neben Anbautipps zur Aussaat und Pflege zu den verschiedenen Arten wird auch die Anzucht einiger Gemüsekulturen an praktischen Beispielen demonstriert. Unter anderem dürfen die BesucherInnen sich am Pikieren von Keimlingen des Kasseler Strünkchen üben.

tropengewaechshaus@uni-kassel.de 



"Frühlingsgenüsse" im Bistro Ringelnatz ; 7.4.2019

Auch die Kulinarik kommt an diesem Tag nicht zu kurz. Direkt im Anschluss des Rundgangs "Frühlingserwachen mit Jungem Gemüse" (s.o.) können einige Kräuter und Gemüse, die Vormittags vorgestellt wurden, dann im Bistro Ringelnatz in einem Frühlingsmenü probiert werden. Garniert wird dieses besondere Mittagessen mit passenden Gedichten.



Dieter Bornschlegel -"psychedelic freestyle sologuitar" ; 12.4.2019

Er sitzt passgenau zwischen allen Stühlen (Kultur News!) und ist der Mann mit dem ganz eigenen Kopf' (Rolling Stone) 'psychedelic freestyle guitar' nennt der Marburger Gitarren Virtuose, Sänger und Songschreiber DIETER bornzero BORNSCHLEGEL seine elektroakustische Soloperformance.
Der ehemalige Gitarrist von GURU GURU und INGA RUMPF, der bereits in den 70ern in den Pop Polls zu den besten Rockgitarristen avancierte, nimmt uns mit seiner einzigartigen Spieltechnik, oft an der Grenze des Machbaren, zwischen Tekkno und Jazz, Rock und Weltmusik, auf die Reise durch seinen  eigenwilligen Kosmos aus tanzbaren Pop Hymnen mit abenteuerlich schönen Melodien und Raum für Improvisationen.
2005 wurde das Soloprojekt “Dein Schatten” in New York in zwei Kategorien für den International Music Award nominiert.


John Vaughan & Joe KuČera - True Rumors Tour 2019 ; 18.4.2019

John Vaughan, ein Amerikaner in Berlin, aus dem Dunstkreis der Hagelberger Street Community, Jahrgang ´51, kam mit dem Musical-Ensemble von Jesus Christ  Superstar durch Europa nach Westberlin und blieb. Der wunderbare „Storyteller“ ist stets für musikalische Überraschungen gut, und seine Alben sind kleine Meisterwerke.
Jetzt ist er wieder auf Tournee mit seinem Musikerfreund, the one and only  „Mister Saxophone“ Joe Kuèera (70) aus Prag – einem wahren Meister seines Instrumentes.

Als Gast ist der Geiger Miko Mikulicz mit von der Partie!
www.john-vaughan.com  ;   www.joe-kucera.com

Eintritt: € 15,-/€ 10,-